Die häufigsten Unfallursachen

Die häufigsten Unfallursachen

Täglich sterben in Deutschland ca. 8 Menschen bei Unfällen im Straßen-Verkehr. Viele tödliche Unfälle lassen sich verhindern.

„Wer die Gefahren kennt und besser abschätzen kann, fährt bedachter und sicherer.“ Euer Gutachterteam Hamburg möchte Dich zur Prävention von Verkehrsunfällen auf die häufigsten Unfallgefahren hinweisen. Zum Glück lassen sich ein Großteil der Unfälle mit erstaunlich wenig Aufwand vermeiden.

Hier sind kurz und knapp die häufigsten Unfallursachen aufgelistet und einige Hinweise, die jedem bekannt sein sollten. Beim Aufbereiten dieses Artikels haben wir dieses Thema selbst reflektiert und waren über die eigentlich banalen Hinweise erstaunt. Wir kennen Sie alle.

Polizeibeamte, die zum Unfallort gerufen werden tragen in einem Erhebungsprotokoll die Ursache des Verkehrsunfalls ein. Diese Daten Umfassen einerseits Witterungs- und Straßenverhältnisse und andererseits personenbezogene Fehler der Beteiligten. Diese Daten wertet das Statistische Bundesamt in Wiesbaden aus und erstellt die bundesweite Verkehrs- und Unfallstatistik. Im letzten Abschnitt dieses Artikels sind einige wichtige interaktive Links vermerkt.

 

Fehler beim Ein- und Anfahren, Abbiegen, Wenden und Rückwärtsfahren

Unsere Empfehlung:
– Nicht durch den hinteren Verkehr aus der Ruhe bringen lassen, sondern erst Fahren, wenn die Sicht und Situation es zulässt.
– Rechtzeitig ankündigen, in welche Richtung man fahren will – Blinker setzen nicht vergessen
– Stichwort „toter Winkel“ – Schulterblick vor jedem Spurwechsel oder abbiegen nicht vergessen
– Immer rückwärts einparken, damit man direkt vorwärts losfahren kann. Der fließende Verkehr ist so besser zu beobachten.
– Vermeiden neben LKW’s, Transportern oder großen Hindernissen zu parken, da hier die Sicht auf den fließenden Verkehr drastisch eingeschränkt wird.
– In einer langgezogenen Kurve nicht auf der Innenseite der Kurve parken, da hier der fließende Verkehr durch die Kurve nicht überblickt werden kann.

 

Missachten der Vorfahrt bzw. des Vorrangs

Unsere Empfehlung:
– Die Priorisierung bei Vorfahrtsregeln ist folgende: Polizei, Ampelschaltung, Verkehrsschilder, rechts vor links
– Immer an die Vorfahrts- und Vorrangregeln halten
– Vorausschauend fahren und in kritischen Situation auch gerne auf die eigene Vorfahrt verzichten
– Aufmerksam sein, wenn andere Fahrzeuge ohne Grund auf Ihre Vorfahrt verzichtet – es könnten Versicherungsbetrüger sein.

 

Abstand halten

Unsere Empfehlung:
– Distanz schafft Sicherheit
– Immer genügend Sicherheitsabstand halten (sowohl zum vorderen Fahrzeug als auch seitlich beim überholen oder vorbeifahren)
– Während der Fahrt reflektieren, ob bei einer Vollbremsung des vorderen Fahrzeugs genug Abstand besteht, um reagieren zu können
– Innerorts mindestens die 2-Sekunden-Regel befolgen: Wie lange dauert es, bis man die aktuelle Position des vorderen Fahrzeug erreicht?
– Nicht vergessen: „Der Abstand zu einem vorausfahrenden Fahrzeug muss in der Regel so groß sein, dass auch dann hinter diesem gehalten werden kann, wenn plötzlich gebremst wird.“ (§4-1 der Straßenverkehrsordnung (StVO)

 

Fahren mit unangepasster Geschwindigkeit

Unsere Empfehlung:
– In der Regel fahren die anderen Verkehrsteilnehmer schneller als es erlaubt ist. Sich darauf zu verlassen kann fatal sein.
– In der Nähe von Krankenhäusern gilt in Hamburg immer eine maximale Geschwindigkeit von 30 km/h.
– Apps für das Warnen vor Geschwindigkeitsmessungen dürfen nicht genutzt werden

 

Falsche Straßenbenutzung

Unsere Empfehlung:
– Wenn andere Fahrzeuge hupen oder die Lichthupe nutzen, Passanten winken oder andere Verkehrsteilnehmer merkwürdig schauen, sollten Sie wenn möglich kontrollieren, woran das liegen könnte. Es gibt hier mehrere Fehlerquellen.
– Bei Nachtfahren ohne Fahrtlicht kann kontrolliert werden, ob das Armaturenbrett beleuchtet ist.
– Beim falscher Fahrtrichtung innerhalb einer Einbahnstraße kann z.B. die Parkrichtung der Fahrzeuge auf beiden Fahrbahnseiten darauf hinweisen.

 

Eingeschränkte Verkehrstüchtigkeit

Unsere Empfehlung:
– Unter Alkoholeinfluss sollte unter keinen Umständen Auto gefahren werden. Trotz der 0,5 Promille-Grenze empfehlen wir gänzlich auf das Autofahren zu verzichten.
– Bei Medikamenteneinnahme sollte überprüft werden, ob die Verkehrstüchtigkeit eingeschränkt wird.
– Wenn medizinisch das Fahren eines Fahrzeugs untersagt ist (z.B. durch Epilepsie), dann sollte man zum Wohle aller darauf verzichten.

 

Ablenkungen

Unsere Empfehlung:
– Nur auf den Verkehr konzentrieren
– Der Griff zum Smartphone ist verboten – sowohl beim Fahren als auch an der roten Ampel

 

Nützliche Links des Statistischen Bundesamtes

Wie eingangs versprochen folgen hier einige nützliche und teilweise interaktive Links des Statistischen Bundesamts.

Allgemeine Informationen über Verkehrsunfälle

Verkehrsunfallkalender

Unfallatlas 

 

Berichte uns gerne von Deiner Erfahrung. Hast Du noch weitere Tipps und Ratschläge? Melde Dich gerne bei uns und lass es uns wissen.

Wir wünsche Dir beste Gesundheit und eine sichere Fahrt.

Dein Gutachterteam in Hamburg.

Arben Emsija

Bei Fragen und Anregungen können Sie uns gerne kontaktieren.

Blog für Autofahrer

90% unserer Arbeit als Kfz-Sachverständige besteht in der Aufklärung unserer Kunden. Dieses Wissen möchten wir Ihnen nicht vorenthalten, sodass hier nach und nach die wichtigsten Themen veröffentlicht und aktualisiert werden.

Bleiben Sie gesund.

 

Ansprechpartner

Arben Emsija

NEUSTEN BEITRÄGE